Durchbruch

Ich stehe kurz vorm Durchbruch. Da fällt mir ein: Schon so oft hatte ich dieses Gefühl. Aber heute ist es noch ein wenig anders. Dexters Blog gestern war so inspirierend. Und ein paar tumblr natürlich auch.
Das ist doch ganz normal im Leben: Dass jeder seinen Platz sucht. Dass die einen sich zu viel Bedeutung zuschreiben (wenn das denn möglich ist) und die anderen sich nicht trauen, sich überhaupt eine Bedeutung zuzuschreiben.
Wie oft hab ich mir das schon angehört: „Du hast etwas zu sagen.“ Oder auch: „Preach it, Baby.“ „Du hast voll was zu sagen.“ Was habe ich denn zu sagen? Ich – die Beobachterin. Mein Blick auf die Welt – ich habe nichts zu sagen. Ich habe noch nicht genug gesehen. Noch nicht genug beobachtet. Meine Analyse ist unfertig. Werde ich jemals damit fertig? Ich sagte ja schon: Mein Perfektionismus steht mir im Weg.
Wenn ich diesen Text erneut lesen werde, dann werde ich ihn vermutlich sprachlich ungenügend und inhaltlich flach finden. Stets ein hartes Urteil. Bei anderen bin ich da barmherziger. Zur Not lässt sich ja alles als Symptom der Zeit werten. Manchmal vielleicht auch als Geschwür. Und ich kämpfe damit, was ich selbst wohl darstelle.
Besser ist doch immer der Rückzug (in die Beobachterposition). Aber vielleicht kann ich es ob des großen Nihilismus auch wagen, manches hinauszutragen und damit vielleicht klügeren Köpfen als mir zum Durchbruch zu verhelfen.

5 Gedanken zu „Durchbruch

  1. Pingback: Hauptsache, mal los! :-) « Preach it, Baby!

  2. Pingback: Blog-Awards | Preach it, Baby!

  3. Pingback: 1 Jahr “Preach it, Baby” (mit Verlosung) | Preach it, Baby!

  4. Pingback: Con:Fusion 2014: Reaktionen « ein Augenblick

  5. Pingback: Con:Fusion 2014 (Rückblick) | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s