The Big Bang Theory – eine Liebeserklärung

Ich liebe diese Serie! Von der ersten Minute an galt meine Begeisterung dem neurotischen Sheldon, dem „Hobbit“ Leonard, dem meiner Ansicht nach ganz süßen Howard, dem ziemlich verdorbenen, aber dennoch knuffigen Raj und natürlich Penny, „the girl next door“, die sich mit ihnen allen mal mehr, mal weniger erfolgreich herumschlägt.
Mit Lieblingsserien ist das ja so eine Sache: Hat man endlich mal eine gefunden und wünscht sich immer noch eine und noch eine Staffel, muss man gleichzeitig hoffen, dass die Serie nicht doch zuuu erfolgreich wird und am Ende jeder Idiot im Dopplereffekt-Tshirt rumläuft. Denn so schön es einerseits sein kann, aus besonders herausragenden Folgen zu zitieren und dabei die Lacher auf seiner Seite zu haben, ist es doch auch immer etwas ärgerlich, wenn die Perle, die man gefunden hat und die einem ans Herz gewachsen ist, vor die Säue geworfen wurde.
Im Prinzip ist es das Gleiche wie mit irgendwelchen kleinen Bands, die erst noch für eine Portion Spaghetti Bolognese im Juze nebenan spielen, irgendwann nur noch in der nächstgrößeren Stadt und für rein veganes Essen zu haben sind und deren neuestes Album sich schließlich in den Charts wiederfindet. Je nach musikalischer Entwicklung wird man diese Band natürlich nicht verleugnen, doch durch den Weg in den Mainstream kann die Freude ganz schön getrübt werden.
Bei Sheldon & Leonard lasse ich mir meinen Fund jedoch nicht so schnell vermiesen. Ich bin verliebt in sie! Kaum ein Tag vergeht ohne neue oder alte Folgen und wenn ich mir Sheldons Gewohnheiten anschauen kann, fühle ich mich in meinen eigenen „Neuröschen“ immer herrlich getröstet. Auch auf meinem Weg durch die Stadt denke ich mir manchmal: Hier ums Eck wohnen die beiden und wenn ich wollte, könnte ich jetzt bei ihnen vorbeischauen.
Oder sie bei mir. :-)

Bildquelle: NASAblueshift

3 Gedanken zu „The Big Bang Theory – eine Liebeserklärung

  1. Oh ja! Ich liebe sie auch. Ich freue mich meistens aber, wenn viele eine Sache genauso sehen wie ich. Dann flammt die Leidenschaft direkt doppelt. Mein Liebster hasst ja Sitcoms, aber in diese hier ist er genauso vernarrt wie ich. Und das Krasse ist: Ich hab‘ die Folgen zum Teil schon 6 Mal gesehen (Pro7 wiederholt ja ständig), aber ich kann immer noch über sie lachen. =)

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s