Dinkelbrot


Hmm… es geht doch nichts über ein selbstgebackenes Brot!

Seit Anfang 2008 backe ich mit folgendem Rezept:

1l kaltes Wasser
10-20g Hefe, frisch
1600-1700g Mehl, vorzugsweise Dinkelmehl oder auch 1/2 Dinkel, 1/2 Weizen
35-37g Salz

Am Vorabend (22 Uhr)
Die Hefe im Wasser auflösen und 1000g Dinkelmehl darüber sieben und gut vermengen. (Ich nehme bei einer Dinkel-Weizen-Mischung immer zuerst das Dinkelmehl. Wenn man insgesamt nur Weizenmehl nimmt, sollte man die Wassermenge reduzieren oder aber mehr Weizenmehl nehmen. Mit der Zeit bekommt man raus, welches Mehl wieviel Wasser aufnehmen kann.)

Morgens (7 Uhr)
Das Salz mit den weiteren 600g Mehl vermischen und über den Vorteig sieben. (Manchmal verzichte ich auch auf das Sieben.) In einer Viertelstunde alles zu einem schönen glatten Teig verkneten. Dann noch einmal stehen lassen.

Morgens (8 Uhr)
Teig nochmals zusammenkneten und Brotlaib oder ca. 30 Wecken formen.

Den Backofen auf 250°C aufheizen.
Wenn der Teig aufgegangen ist, diesen auf ein mit Butter eingestrichenes Blech geben und backen:

Brot: 20 Min. bei voller Hitze, dann 40-50 Minuten bei 190°C
Wecken: 15 Minuten bei voller Hitze, dann 8 Minuten bei 190°C

Das Brot ist durchgebacken, wenn es beim Anklopfen hohl klingt.

Guten Appetit!

6 Gedanken zu „Dinkelbrot

  1. Ich werde zwar vermutlich nie selbst Brot backen, aber sollte ich doch einmal auf die Idee kommen, weiß ich, wo ich ein gutes Rezept finde. Danke!

  2. Ich habe letzte Woche nach einer längeren Pause wieder Brot gebacken, seit 2-3 Monaten habe ich komplett auf Brot/Brötchen verzichtet und morgens Müsli gegessen. Ich backe nach einem anderen Rezept, da bin ich in 10 min schon fertig und es muss nichts vorher über Nacht oder Stunden ziehen. Es ist ebenso ein Hefeteig. Bei Interesse bitte melden ;)

    • Schön! Ich mag es, Brot selbst zu backen! Ich weiß auch, dass es einige Rezepte gibt, die sehr viel „schneller“ gehen als meins…. aber irgendwie mag ich gerade die Langsamkeit daran ;-) Und bilde mir auch immer ein, dass es besonders gut wird, weil ich so wenig Hefe nehme und die dann so lange durchzieht ;-) Es wäre trotzdem lieb, wenn du mir dein Rezept schicken würdest! Vielleicht probiere ich ja auch mal was Neues aus :-) Liebe Grüße!

  3. Pingback: Kürbisrezepte | Preach it, Baby!

  4. Pingback: #augustbreak2016 – Favourite taste | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s