Erinnerung an einen Abend

Es wäre interessant zu wissen, wo dieses Bild aufgenommen wurde. Mich erinnert es an einen ganz bestimmten Abend, doch ich weiß nicht mal mehr, ob ich tatsächlich am Wasser entlang gelaufen bin. Irgendwie vermute ich es, aber ich weiß es nicht sicher. Vielleicht hat es an dem Abend auch geregnet. Oder das Licht der Straßenlaterne schien ähnlich auf uns herab wie auf diesem Bild. Mein Hirn verknüpft das Bild unweigerlich mit meiner eigenen Erinnerung und ich kann die Verbindung nicht lösen. Ob es wirklich regnete? Ob da ein Fluss war, ein Weg, Dunkelheit, das Licht einer Laterne? Oder ob diese äußerlichen Punkte ganz unwichtig sind für das Gefühl, das mich durchflutet, wenn ich das Bild ansehe oder an den Abend denke: Du und ich, nebeneinander flanierend, die Menschen nur schemenhaft erkennend, allein in der Kälte, auf uns selbst bezogen?

Ein Gedanke zu „Erinnerung an einen Abend

  1. Pingback: 1 Jahr “Preach it, Baby” (mit Verlosung) | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s