Schönheitsideale

Irgendwas stimmt mit mir nicht. Ich mag: lange Beine, kurze Beine, große Menschen, kleine Menschen und Menschen dazwischen. Frauen mit lockigen Haaren, Frauen mit glatten Haaren, Frauen mit Haaren, die sich nicht bändigen lassen, Frauen mit Haaren, die in allem ein weder-noch sind und für mich einfach trotzdem klasse aussehen, ich mag runde Gesichter und ovale Gesichter, große Nasen sind schön, kleine auch, auch Hakennasen sind schön in genau dem Gesicht, in dem sie sind, sie machen die Person interessant und einzigartig.

Ich finde Menschen schön, die andere hässlich finden, und rümpfe trotzdem nicht die Nase über denen, die von anderen als schön empfunden werden. Ich liebe Natürlichkeit, ich will Menschen nehmen und schütteln, wenn sie aussehen wollen wie computeranimierte Sims. Warum? Du siehst SOOOO schön aus! Schau dich mal im Spiegel an! Oder am besten: Schau dich nicht an und geh einfach raus in die Welt. Vielleicht wäre es besser, alle Spiegel zu zertrümmern und in Scherben zu schlagen. Nein, natürlich soll man sich „hübsch“ machen dürfen, ein wenig Lipgloss oder Lidschatten auflegen, vielleicht mal einen Pickel abdecken, aber – das wars dann auch schon.

Wenn ich ins Büro gehe und die Menschen dort sehe, besonders die Frauen (denn dieses Schönheitsthema betrifft uns ja oft noch mehr als die Männer), dann finde ich die Frauen so hübsch und so schön und ich kann es nicht leiden, wenn sie sich die Haare färben oder die Sommersprossen abdecken. Die Sommersprossen! Bitte!!! Haben die niemals UKW gehört? Und natürlich darf man sich die Haare färben, meinetwegen auch rot und grün, aber doch nicht, weil man denkt, anders sieht man scheiße aus!

Ich gucke seit ein paar Tagen mal wieder diverse „next Topmodel“-Sendungen und stoße gerade auf eine Sendung über Schönheitsoperationen mit 14 [Link geht leider nicht mehr] und so „ganz eventuell“ sind diese Topmodel-Sendungen erzieherisch tatsächlich nicht so wertvoll. Oder aber irgendwas stimmt mit mir nicht, dass ich das gucke und Spaß dran habe und danach trotzdem noch vergnüglich in den Spiegel schaue und auch meinen Kollegen mit den X-Beinen als gutaussehend empfinde.

PS. Ach ja, kleiner Tipp: Wenn ich manchmal das Gefühl habe, dass mich die Modeindustrie überflutet, dann schau ich mir im Internet MENGEN an Menschen an, die nicht diesen Schönheitsidealen entsprechen, z.B. dicke Menschen. Bild für Bild für Bild. Glaubt es mir, das wirkt Wunder! Beim ersten Bild denkst du noch: Ist das wirklich schön? und nach und nach entdeckst du die Schönheit und denkst: Hammer! Sieht top aus! Liebe Leser/innen, seid offen für euer Umfeld und gnädig mit euch selbst! Auch wenn ich euch noch nie gesehen habe, seid ihr ganz bestimmt die Schönsten! :-)

12 Gedanken zu „Schönheitsideale

  1. Man sagt: die wahre Schönheit kommt von innen. Real Life sagt, dass das optische Herrichten in vielen Lebenslagen doch wichtig. Sympathie lässt die Menschen ohnehin hübscher wirken.

    • Wie gesagt, ich habe auch nichts gegen „optisches Herrichten“ ;-) Ich kann nur nicht verstehen, warum nur eine einzelne, ganz bestimmte körperliche Konstitution (z.B. groß/dünn/gerade Nase) als schön gelten soll :-) Ich sehe Schönheit in vielen Menschen.

      • Im Wandel der Zeit verändert sich der Schönheitsideal und der Wandel geschieht immer noch. Früher fand man doch viele weibliche Kurven schön, heute träumen Frauen von einem flachen Bauch und dellenfreien Oberschenkeln. In anderen Ländern freuen sich Frauen immer noch über viel Volumen, hauen sich sogar eine Zahnlücke rein um besser auszusehen. :) Das Thema Schönheit ist also alt. Wie oft erlebt man, dass die Menschen viele Korrekturen an sich vornehmen und mit der perfekten Nase, Lippen, Kinn, Wangen etc. eher hässlich als schön aussehen. Die Schönheit hat auch ihre Grenzen.

  2. Vor allem liegt Schönheit im Auge des Betrachters.
    Man kann nichts Schönes entdecken, wenn man nur nach der Hässlichkeit sucht. Aber mach das mal jemandem klar… Sie verstehen einfach nicht, dass es genau die wuscheligen Haare sind, die nie liegen bleiben, wie sie sollen. Das es der Knick in der Nase ist, der dem Gesicht Form gibt, usw.
    Meine Frage dazu wäre noch: Wenn ich nur komplett geschminkt aus dem Haus gehe, für wen ist diese Maske dann? Für andere Menschen, damit sie nicht mich selbst sehen? oder für mich, damit ich mir vor anderen nicht eingestehen muss, dass ich das nicht bin?
    Ich gebe zu, es gibt Menschen, die ich unglaublich hässlich finde. Ich. Nur ich persöhnlich. Manche sind genau deswegen interessant. Andere deswegen derb langweilig. Andere wiederum sind einfach nur falsch angezogen. Aber auch dann sind es nicht die Menschen, die hässlich sind, sondern die Kleidung.
    Aber die allermeisten Menschen sind schön. Sie sind so unglaublich schön, weil sie sich selbst sind. Sie sehen es nur nicht, weil sie im Spiegel nach anderen Dingen suchen.

  3. Ich finde dieses Video unten zwar hart an der Grenze zum Kitsch und, ja, es ist im Grunde ein Werbespot, aber es bringt nochmal das von dir Gesagte schön zum Ausdruck: You are more beautiful than you think.

    • Hallo Friederike, das Video hab ich mal für ein Frauenwochenende zum Thema „Schönheit trifft Weisheit“ verwendet. Gerade weils so weichgezeichnet ist, muss man drüber reden. Und dann ist es echt ganz cool. Danke für deinen Kommentar!

  4. was für ein toller Post! ich habe gerade begonnen Gossip Girl zu schauen- alle super hübsche Mädchen, groß, schlank, top geschminkt, top gestylt… aber man darf halt nicht vergessen dass das die Filmwelt ist.
    Ich finde auch das gerade Menschen, die nicht dem Schönheitsideal entsprechen, wudnerschön sind- ich liiiebe Sommersprossen!

    • Ich habe Gossip Girl auch geschaut und du hast natürlich Recht. Sie haben alle Modelmaße und tragen noch dazu auch immer super schicke Klamotten. Es ist eine Glitzer- und Glamourwelt, eine kleine Blase abgeschottet vom Rest der Welt.

  5. Pingback: #augustbreak2016 – 5 years ago | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s