Neue Kategorie: Rohdiamanten

Nimue und Ben werden sich freuen. Mit „Schlaflos“ begann auch hier bei mir die Kategorie der Rohdiamanten. So will ich sie nennen, auch wenn natürlich nicht klar ist, ob sich da mit viel Abschleifen und Probieren am Ende wirklich ein Diamant zeigt. Es sind kleine Gedanken und Wortfetzen, die mir zumindest so wichtig erscheinen, dass ich sie tippe und kritzele und festhalten will. Warum? Weil ich irgendwas darin sehe. Weil ich auf ihr Wachsen hoffe. Weil ich die Angst verloren habe, der fremde Blick könne ihnen schaden. Bestimmte Schätze muss man in der Schublade oder im Innen hüten, muss sie hegen und pflegen, geduldig sein. Wie Rilke an den jungen Dichter schrieb: „…Lassen Sie Ihren Urteilen die eigene stille, ungestörte Entwicklung, die, wie jeder Fortschritt, tief aus innen kommen muß und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen und dann gebären.“ (ausführlicher in diesem Blogpost). Doch bei manchen will ich mich trauen. Kleine Fragmente zeigen. Und wenn es nur ein Drittel Gedicht und fünf Schlusssätze sind.

2 Gedanken zu „Neue Kategorie: Rohdiamanten

  1. Pingback: “Preach it, Baby!” macht Sommerferien | Preach it, Baby!

  2. Pingback: Neue Kategorien: Glauben und In eigener Sache | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s