Kürbisrezepte

Nachdem ich den Kürbis schon zum Schuldigen für meine sinkende Artikelzahl erklärt habe, widme ich ihm hier im Gegenzug einen geballten Beitrag mit den teilweise bereits erwähnten Rezepten. Damit habe ich wiederum meine Schuldigkeit getan – zumindest für dieses Jahr :-)

Also, liebe Leserinnen und Leser, bindet euch die Schürzen um und ab in die Küche! Hier folgen meine Top 3 der Kürbisrezepte 2014!

Kürbis-Mango-Suppe

Für die Kürbis-Mango-Suppe beachte man einfach mein Rezept für Kürbissuppe mit Kokosmilch und gebe gleich zu Beginn eine reife, gewürfelte Mango mit in den Kochtopf. Mehr brauche ich hier wohl nicht zu sagen :-)

Kürbis- und Kartoffelspalten aus dem Ofen

Auf diese tolle Idee brachte mich Friederike von pastor’s diary mit ihrem Kommentar zu meinem letzten Kürbisbeitrag. Sie schlug vor, Kürbis im Ofen mit Rosmarin zu machen und bis auf den Rosmarin, der gerade leider nicht im Haus war, habe ich mich inspirieren lassen!

wpid-2014-10-15-17.33.34.jpg.jpegMan nehme:

Kürbis & Kartoffeln, in Spalten geschniten

Salz
(Kräuter-)Pfeffer
Chili
Knoblauch
Lorbeerblatt

Darauf achten, dass man die Kartoffelspalten nicht zu dick schneidet, da sie länger brauchen als der Kürbis. Alles zusammen in eine Auflaufform geben und schön durchmischen. Dann ab in den Ofen!

wpid-2014-10-15-17.35.32.jpg.jpegWenn die Kartoffeln gar sind, ist das Gericht fertig.

Aufgrund der Gewürze schmeckt es „pur“ genauso gut wie z.B. mit Kräuterquark oder Ähnlichem. Ebenso kann man es natürlich als Gemüsebeilage zu Fleisch servieren.

Bei uns gab es die Kartoffel- und Kürbisspalten einfach nur zwischendurch.

Guten Appetit!

Schokokürbismus

Dieses Schokokürbismus ist ultraschokoladig und überhaupt superlecker! Es stammt aus dem Haushalt, aus dem ich auch schon das Rezept für Dinkelbrot übernommen habe und wäre deshalb wohl schon ohne eigenes Ausprobieren einer Empfehlung wert gewesen ;-)

wpid-2014-10-11-14.36.13.jpg.jpegwpid-2014-10-11-14.36.00.jpg.jpegwpid-2014-10-11-14.39.56.jpg.jpegwpid-2014-10-11-14.44.48.jpg.jpeg

Die Basis bilden, wie der Name schon sagt, 450g Kürbismus. Dazu nehmt ihr einen Kürbis, schneidet ihn in Stücke und kocht ihn in einem Topf. Immer schön umrühren, bis er schön weich geworden ist und ihr ihn mit dem Pürierstab zu einem Mus verarbeiten könnt. Am Ende das Mus in ein Sieb geben und abtropfen lassen bis keine Flüssigkeit mehr rauskommt.

wpid-2014-10-12-10.57.10.jpg.jpegWeitere Zutaten:

120-150g Butter
150g Bitterschokolade
1-2 EL Kakao
120-150g Puderzucker
Vanillezucker
Zimt

Die Butter in einem Topf zerlassen und die weiteren Zutaten unterrühren. Am Schluss das Kürbismus hinzugeben und weiter rühren. Alles zusammen in eine Aufflaufform oder auf ein Blech geben und erkalten lassen. Ich würde sagen, in kaltem Zustand bekommt das Mus eine Konsistenz zwischen einem normalen Schokomousse und einem weichen, feuchten Schokokuchen.

wpid-2014-10-12-11.19.06.jpg.jpegAuf dem Bild ist die Masse noch recht flüssig, da sie direkt aus dem Topf kommt.

Alternativ könnt ihr das Schokokürbismus auch direkt in kleine Förmchen geben, die ihr dann als Nachtisch serviert.

Lasst es euch schmecken!

8 Gedanken zu „Kürbisrezepte

  1. Pingback: Kürbisrezepte | Preach it, Baby! » webindex24.ch - News aus dem Web

  2. Hallo Mathilda, danke für die geballte Küribsladung! Und die Kürbisspalten haben es tatsächlich in deine Top 3 geschafft – das zeigt mal wieder, wie wenig Aufwand man für ein gutes und leckeres Essen betreiben muss. ;-)
    Unter dem Kürbisschokomus kann ich mir noch so rein gar nichts vorstellen, aber einen Versuch ist es definitiv wert! Wird ja auch mal Zeit, dass ich meinen ersten Kürbis des Jahres kaufe, bevor es keine mehr gibt…
    LG Friederike

    • Hallo Friederike,
      ja, für gutes Essen braucht es oft nicht viel (Stichwort Butterbrot) :-) Die Kürbisspalten sind einfach lecker. Und das Schokokürbismus kann ich echt nur empfehlen – als ob der Kürbis die Schokolade erst so recht zur Geltung bringt! Wirklich!
      Liebe Grüße! Mathilda
      Ps. Deine aktuelle Reihe zum Vikarsleben lese ich mit großem Interesse!

  3. Hihi, ich habe Schokokürbismus mit Betonung auf dem „bis“ gelesen zuerst ;) Ofenkürbis ist glaube ich mein Favorit in dieser Kürbissaison! Allerdings wurden mir neulich erst Kürbis-Süßkartoffelpuffer aufgetischt, harte Konkurrenz um Platz 1…

  4. die Kürbisspalten wurden gleich nachgebacken… wir haben noch Brokkoli dazugegeben und als Beilage zu Lachs gegessen, njomm njomm! und das Kürbisschokomousse… OMG!!! sobald meine detoxzeit aus ist, wird das sofort nachgekocht!!! ich könnt mich überhaupt in Kürbis reinlegen! die Woche gab es pumpkinpancakes mit frisch gemachten Apfelmus! ur herrlich! danke für deine Ideen:-) LG aus den USA

  5. Pingback: #augustbreak2016 – Favourite taste | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s