#8 Minesweeper spielen

Minesweeper3Minesweeper1

Im Laufe dieses Jahres lasen einige Personen meine Liste der „14 Punkte für 2014“ auf meiner Handyhülle und während die Aussicht darauf, auf einen Flohmarkt zu gehen oder in einem See zu baden, jedem unmittelbar als wünschenswert einleuchtete, gab es bei #8 nur wenige, deren Gesicht sich unwillkürlich zu einem breiten Grinsen verzog. Die meisten fragten irritiert: „Was ist denn Minesweeper?“ und lasen nach meiner Antwort, „ein Computerspiel“ ohne mit der Wimper zu zucken weiter. Wie könnte man auch jemandem, der vor ungefähr 15 Jahren nicht selbst den Reiz dieses Spiels ausgekostet hatte, dieses klassische Windowsvergnügen nahebringen?

Vier Spielmöglichkeiten standen mir in meiner frühesten Jugend am heimischen PC zur Verfügung: FreeCell, Hearts, Solitär und Minesweeper. Alle vier liebte ich heiß und innig und spielte sie stundenlang und mit Hingabe. Mit großem Vergnügen erinnere ich mich an einen Sommer, einige Jahre später, als ich den Freuden der Minensuche erneut erlag. Obwohl die Menge an Musikdateien auf dem Rechner auch schon rapide zugenommen hatte, konnte ich in diesen besagten Sommertagen über Winamp exakt drei Lieder abspielen, an die ich mich aufgrund der Dauerbeschallung selbstverständlich noch erinnere: Christina Aguilera: Genie in a Bottle, LeAnn Rimes: Life Goes On und Take That: Back for Good. Ja, da bleibt einem ja nichts anderes übrig, als fleißig weiter nach der nächsten Mine zu suchen…

Minesweeper2Minesweeper4

7 Gedanken zu „#8 Minesweeper spielen

  1. Ich finde es erstaunlich, welches Suchtpotential dieses Spiel hat. Vor allem, wenn man immer wieder kurz vor Ende dann doch noch auf die Mine klickt… Noch größere Klebenbleibgefahr besteht bei mir nur noch bei Solitär ;)

    • Hehe, das stimmt!! Ich war gestern auch ganz froh, dass ich einen festen Termin hatte. Wer weiß, wie lange ich sonst gezockt hätte… Solitär hab ich früher auch gern gespielt, ich glaube sogar, es war das erste Spiel für mich.

  2. ich habe nie verstanden, wie minesweeper denn eigentlich funktioniert und habe nur immer blöde rumgeklickt. dafür habe ich anfangs seeeehr lang und viel solitär gespielt (war am pc ja viel spannender als mit echten spielkarten ^.^) und dann gabs doch so ein flipper-spiel. ach, und winamp. da werden erinnerungen wach :)

    • Hey Paleica! Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Hast du denn jetzt mittlerweile verstanden, wie es funktioniert? Also es ist ein Minenfeld und man versucht, die Minen zu finden. Man klickt die Felder an und wenn eine Zahl zu sehen ist, zeigt sie immer die Anzahl der Minen im unmittelbaren Umfeld der Zahl an. Wenn man ein Feld mit einer Mine identifiziert hat, versieht man es durch einen Rechtsklick mit einer Fahne. Und weiter geht’s…. An das Flipper-Spiel kann ich mich auch gut erinnern! Es hatte so tolle Geräusche :-D

      • ich muss gestehen, ich hab mich danach eigentlich nicht mehr damit auseinandergesetzt, aber jetzt macht es alles auf einmal sinn :) :) :)

  3. so weit wie du bin ich bei Minesweeper nie gekommen.
    Meine ersten Computerspiele (also Spiele auf dem PC) waren Robin Hood, der auf Luftballons schießt. Und so eine eckige Schlange, die Äpfelchen fraß und der man Winkel in den Weg stellen musste. Von Level zu Level wurde das Tierchen länger.
    Oder kamen die Winkel von selbst und man musste das Schlängelchen drumherum leiten?
    Es ist zu lange her. Letztes Jahrtausend!

    • Zum Stichwort Schlange fällt mir natürlich nur Snake ein. Das war aber auch ein lustiger Zeitvertreib! Ja, das letzte Jahrtausend hatte Spiele zu bieten, die heute wohl keinen mehr hinter dem Sofa hervorlocken würden… oder vielleicht doch gerade in ihrer Einfachheit doch noch überzeugen!? Mal sehen, was man in 10 oder 20 Jahren so spielen wird!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s