Mitleid wie ein Schaumbad

Ich hätte nicht gedacht, dass ich dir so viel von meinem Schmerz würde zeigen können.
In unserem Gespräch kamen wir immer wieder auf mein Leidensthema zurück, stolperten darüber, nahmen es auf. Erst in der Ansammlung der Fragmente wurde mir überhaupt klar, dass es genau das war: Thema meines Leidens. Eine kurze Mitteilung bereitete den Boden, legte den Grundstein für eine Reihe an Erfahrungen, die ich gemacht hatte, und gestützt durch Nebensätze und Randbemerkungen zeigte sich ein ganzes Gefüge von Enttäuschung, Schmerz und Wut. Immer deutlicher wurde der innere Zusammenhang der Geschichten. Voller Mitgefühl saßt du vor mir und schautest mich an. „Du armes Ding!“, sagtest du und für einen Moment erlaubte ich es meiner Seele, in deinem Mitleid zu baden. Es war warm und angenehm, es wusch meine Wunden.
Hinfort mit Sätzen wie „Schade, dass es so gelaufen ist“ oder „Es tut mir leid für dich“. Schon zu oft hatte ich sie gehört. Sie zogen an mir vorüber, ich nahm sie nicht mehr ernst, obgleich ich wusste, dass sie ehrlich gemeint waren. Sie halfen nicht. Bisher hatte ich Mitleid immer für irgendwie armselig gehalten, es ließ einen schwach und hilflos wirken und davon kaufen konnte man sich sowieso nichts. Doch heute war es genau das Richtige, es war wie nach einer langen und beschwerlichen Reise, wenn einem der Staub an den Füßen klebt, die Haare zerzaust sind und die Kleidung schon vor Dreck steht, wenn man gar nicht mehr weiß, wie es ist, frisch geduscht und in einen weichen Bademantel gehüllt auf dem Sofa zu sitzen. Das frische Wasser auf der Haut tut gut, es schwemmt die Mühsal hinweg, lässt einen die vergangenen Anstrengungen und Beschwerlichkeiten einen Moment lang vergessen. Hätte mich jemand zuvor gefragt, ich wäre ahnungslos gewesen, wie sehr mein Herz sich danach gesehnt hatte. Ja, dein Mitleid war wie ein Schaumbad. Reinigend, erfrischend, tröstlich. Du gingst meinem Schmerz nicht aus dem Weg, mit offenem Blick sahst du ihn an und hobst ihn sanft in die Wanne. „Du armes Ding!“, sagtest du und meine Seele schnappte noch einmal nach Luft bevor sie unter Wasser ging.

Ein Gedanke zu „Mitleid wie ein Schaumbad

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s