#aprillove2015 – 5 years ago

SAMSUNG

Das Bild ist neuer, doch das Haus stand damals auch schon da. Leben im Plattenbau. Das erste Mal im Leben so richtig abgebrannt sein. Alle Ersparnisse aufgebraucht und am 3. des Monats noch 15 Euro auf dem Konto. Ich möchte nicht bei den Eltern anrufen. Es ist kein Dauerzustand, dass sie Geld hinterherschicken. Es ist auch gar nicht möglich. Ein paar Wochen lang haben mich die Existenzsorgen voll im Griff. Obwohl ich Eltern habe und einen Freund mit Eltern und in einem reichen Land lebe. Was mache ich nun also mit den 15 Euro? Einmal ist schon eingekauft, doch für den ganzen Monat reicht das nicht. Ein paar Wochen später kommt die Nachricht, dass ich nicht mehr nur 80 Euro Büchergeld, sondern ein Grundstipendium bekommen werde. Im Juli soll das Geld kommen, rückwirkend für die Zeit ab April. Für den Moment hilft es wenig, doch die Aussicht darauf beruhigt mich. Manche würden sagen, Schwein gehabt. Ich erlebe daran Gottes Versorgung. Ab diesem Zeitpunkt habe ich nie mehr Angst, wenn ich mein Konto anschaue. Oder die Waschmaschine kaputt geht. Natürlich mache ich mir Gedanken, doch die Angst ist raus aus dem Bauch. Ich weiß, dass ich versorgt bin.

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s