Liebe will…

Es geht nicht um Sex und es geht nicht um ein „mehr“ als Freundschaft. Es geht um Freundschaft und um etwas anderes als Freundschaft. Es geht um eine Verbindung, Verbindlichkeit wie ein tiefblauer Bergsee, in den sich nur wenige zu springen trauen. Es geht um das Glück, einen Menschen gefunden zu haben, den man mit radikalem Wohlgefallen betrachtet. Je mehr man diesen Menschen kennenlernt, desto mehr versagen die Worte – desto mehr umarmt man all die Schattenseiten und blinden Flecken, desto mehr erfreut man sich an den Vertrautheiten und kleinen Vertraulichkeiten.

Liebe will… sich offenbaren. Sich zeigen, ohne Filter oder Maske. Liebe will Blumen schenken, aber es nicht nötig haben, durch die Blume sprechen zu müssen. Liebe will sich verstanden wissen, gesehen werden, sich zeigen. Liebe wünscht sich den Blick eines liebenden Gegenübers.

[Liebe ist… hier]

Zum Stichwort „radikales Wohlgefallen“ vgl. Herms, Eilert: Liebe, Sexualität, Ehe.

5 Gedanken zu „Liebe will…

  1. Weil ich am 2. Advent eine Passage aus dem Hohelied (Hld 2,8ff.) predigen werde, ist Liebe bei mir auch gerade Thema. Also durch den Bibeltext gesprochen: Liebe ist, wenn einer kommt, der sagt: Steh auf, du Schöne, und komm zu mir. Ich umarme dein Chaos und deine Unsicherheiten. (Deshalb danke für das Stichwort „radikaler Wohlgefallen“!! Werd mal gucken, was das noch austrägt.) Einer, der sagt: Sieh nur hin. Der Frühling ist schon da. …auch so geht also „Blumen schenken“.

    • Hallo Friederike! Danke für deinen Kommentar und die Gedankenanstöße!
      Ich komme gerade eher von dem Punkt her: Wenn man einen Menschen liebt, dann… muss da gar nicht viel passieren. Kein Kitsch, kein Kuss, kein Drama. Ganz unaufgeregt und vor allem un-romantisch. Und vielleicht gerade deshalb so stark und treu – und schön!
      Liebe Grüße!

  2. ganz großer Seufzer.
    So ungefähr stell ich mir das auch vor.

    Lustigerweise geht es mir am 3. Advent genau wie Friederike am 2.
    Also nicht mit Hohelied, aber Liebe.
    Und ich hab noch nicht eine Zeile verfasst.
    Aber der erste Satz steht schon fest, immerhin.
    Unter uns gesagt, ich hab keine Ahnung, wie man so ebbs vorbereitet. Aber irgendwas muss ich ja vorbereiten. Heute zB hab ich total toll aufgeräumt. Ob das auch zählt?

  3. Pingback: #augustbreak2016 – Love is… | Preach it, Baby!

  4. Pingback: Warum der Valentinstag scheiße ist und ich trotzdem Blumen gekauft habe | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s