#augustbreak2016 – I am…

Ich bin lieber im Urlaub als meine #augustbreak2016-Beiträge aufzuholen. Erst war das Datenvolumen aufgebraucht, dann hatte ich zwar wunderbare Fotos, aber auf der falschen Kamera (kein Kabel, kein Kartenlesegerät) und schließlich (= etwa 5 Sekunden später) habe ich beschlossen, mich auf das sogenannte Real Life zu konzentrieren. Daher heute nur dieser kurze Beitrag, obwohl ich zu Oranges schon eine Idee und zu Little ein traumschönes Bild habe. Aber das gibt’s einfach von Zuhause aus nachgeliefert, sodass der August dann etwas länger dauert (auch nicht schlecht).

Also, wenn ihr mich sucht: Ich bin abgetaucht / im Pool / in meine Urlaubslektüre versunken / beim Essen / auf einem Road Trip quer durch Istrien / mit dem Einkauf von Schnaps beschäftigt / Boot fahren / den Sommer genießen.
(Der Herbst und die Arbeit kommen früh genug.)

Wer weiß schon, was passiert,
wenn’s wieder Winter wird
Ich werf‘ mich in die Wellen,
schau‘, wohin der Wind mich führt
Um dann ohne Plan auf unsrer Insel zu stranden
Ich will einen Sommer lang nur tanzen.

Raph Elle schreibt heute über die eigene Widersprüchlichkeit, für mich sehr verständlich :)

5 Gedanken zu „#augustbreak2016 – I am…

  1. Pingback: I am … #augustbreak2016 | raph elle

  2. Im Moment zu leben sollte doch immer Priorität bewahren! Sehr schöner farbenfroher Beitrag und sehr gute Musikauswahl :) Man fühlt sich fast als wäre man mit dir auf Urlaub ;)

  3. Pingback: 5 Jahre „Preach it, Baby!“ | Preach it, Baby!

Platz für deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s